„Kinder in guten Händen“ für Schulen

Kinder in guten Händen

Kinderschutz in der Schule stellt Schulleiter/-innen und Lehrer/Lehrerinnen vor große Herausforderungen. Wenn Lehrerinnen und Lehrer Anhaltspunkte beobachten, sind sie in der Pflicht, weitere Schritte in die Wege zu leiten. Für das betroffene Kind ist das oft die einzige Hoffnung auf eine Veränderung der extrem belastenden Lebenssituation. Doch der Umgang mit Vernachlässigung, Gewalt in der Familie oder sexuellem Missbrauch wirft viele Fragen auf.

Aus diesem Grund förderte das Sächsische Staatsministerium für Kultus ein Projekt der besonderen Art.

„Kinder in guten Händen“ für Schulen wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus initiiert, um Handlungssicherheit bei Anhaltspunkten für Kindeswohlgefährdung in sächsischen Schulen nachhaltig zu bewirken.

Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e.V. entwickelte auf der Basis von "Kinder in guten Händen" für Kita eine modulare Fortbildung für Schulleiter/-innen aller Schularten des Primarbereichs, die das Thema Kinderschutz in der Schule grundlegend und umfassend bearbeitet.

  • Sicherheit in den gesetzlichen Grundlagen
  • Verstehen anhand von Fallbeispielen
  • Wissen zu Ihren Unterstützungssystemen
  • Hinweise zum Gespräch mit den Eltern
  • Wissen zum Umgang mit dem betroffenen Kind
  • Unterstützung in der Qualifizierung Ihres Kollegiums
  • konkrete Anregungen zur Integration des Themas in das Schulprogramm

Zur Fortbildung Kinder in guten Händen® in Schule gehört das evaluierte Praxishandbuch Kinder in guten Händen® in Schule, das jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer am ersten Fortbildungstag in die Hand bekommt. Im Praxishandbuch sind alle Inhalte zum Nachlesen aufbereitet, mit Beispielen unterlegt und Arbeitshilfen für die Praxis in der Schule enthalten. Das bedeutet, Methoden können mit Hilfe des Praxishandbuchs im eigenen Kollegium durchgeführt, Checklisten und Formulare (z.B. Schweigepflichtsentbindung) direkt für die Fallbearbeitung kopiert und verwendet werden. Das Praxishandbuch ist Begleitmaterial zur Fortbildung und gleichzeitig Arbeitsmittel für die wichtige „Zeit danach“.

Die teilnehmenden Schulleiter/-innen lernen die Themen rund um den Kinderschutz umfassend kennen, so dass sie genau schauen können, welche Themen ihr Kollegium braucht, um beim Thema Kinderschutz handlungssicher zu werden. Diese Themen sind als SCHILF-Veranstaltungen über den DKSB LV Sachsen e.V. erhältlich.

SCHILF Angebot

Zur nachhaltigen Umsetzung des Kinderschutzes in der Schule wird Schulleiterinnen und Schulleitern empfohlen, das Fortbildungsprogramm „Kinder in guten Händen“ als SCHILF-Veranstaltungen für Lehrkräfte der Schule durchzuführen.

Ein Modul entspricht einem pädagogischen Tag (09.00 Uhr - ca. 16.00 Uhr). Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 20. Wir sind gern bereit über Änderungen mit Ihnen zu sprechen.

Inhalte der einzelnen Module

Modul II - Grundlagen zum Kinderschutz in der Schule

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Formen von Kindeswohlgefährdung
  • Bedeutung der Familie
  • Konflikte mit Eltern
  • Netzwerke für Kinderschutz und Frühe Hilfen
  • Möglichkeiten der Prävention in der Schule

Modul III - Handlungsleitfaden bei Anhaltspunkten für Kindeswohlgefährdung

  • Handlungsleitfaden bei Verdacht
  • Fallbeispiele
  • akute Kindeswohlgefährdung
  • Besonderheiten beim sexuellen Missbrauch
  • Besonderheiten bei häuslicher Gewalt
  • Anhaltspunkte für Kindeswohlgefährdung
  • Dokumentation
  • Datenschutz
  • Gefährdungseinschätzung
  • Methode der Kollegialen Fallberatung
  • Meldung an das Jugendamt

Modul IV - Elterngespräch bei sensiblen Themen

  • Methoden der Gesprächsführung: Feedback, ICH-Botschaften, achtsames Zuhören
  • Exkurs Gefühle
  • Ressourcenorientierung
  • Vorbereitung des Elterngesprächs
  • Umgang mit Widerständen im Gespräch
  • Übungen zum Elterngespräch

Modul V - Umgang mit dem betroffenen Kind

  • Folgen traumatischer Erfahrungen
  • Besonderheiten betroffener Kinder
  • Schule als „sicherer Ort“
  • Umgang mit rätselhaftem Verhalten
  • traumapädagogische Interventionen
  • Gespräch mit dem Kind
  • Psychohygiene im Kollegium

Modul VI - Kinderschutz im Schulprogramm

  • Struktur und Inhalt
  • Hinweise zur Umsetzung
  • Besonderheiten bei interner Kindeswohlgefährdung

Fortbildung für Schulleitungen

Die sechstägige Fortbildung Kinder in guten Händen® für Schulleiter/-innen, Referentinnen und Referenten der Schulaufsicht, Fachberater/-innen und Beratungslehrer/-innen wird jährlich über das Sächsische Bildungsinstitut (SBI) in zwei Blöcken zu je drei Tagen angeboten und umfasst folgende Module:

Modul I - Einführung in die Fortbildung

Modul II - Grundlagen zum Kinderschutz in der Schule

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Formen von Kindeswohlgefährdung
  • Bedeutung der Familie
  • Konflikte mit Eltern
  • Netzwerke für Kinderschutz und Frühe Hilfen
  • Möglichkeiten der Prävention in der Schule

Modul III - Handlungsleitfaden bei Anhaltspunkten für Kindeswohlgefährdung

  • Handlungsleitfaden bei Verdacht
  • Fallbeispiele
  • akute Kindeswohlgefährdung
  • Besonderheiten beim sexuellen Missbrauch
  • Besonderheiten bei häuslicher Gewalt
  • Anhaltspunkte für Kindeswohlgefährdung
  • Dokumentation
  • Datenschutz
  • Gefährdungseinschätzung
  • Methode der Kollegialen Fallberatung
  • Meldung an das Jugendamt

Modul IV - Elterngespräch bei sensiblen Themen

  • Methoden der Gesprächsführung: Feedback, ICH-Botschaften, achtsames Zuhören
  • Exkurs Gefühle
  • Ressourcenorientierung
  • Vorbereitung des Elterngesprächs
  • Umgang mit Widerständen im Gespräch
  • Übungen zum Elterngespräch

Modul V - Umgang mit dem betroffenen Kind

  • Folgen traumatischer Erfahrungen
  • Besonderheiten betroffener Kinder
  • Schule als „sicherer Ort“
  • Umgang mit rätselhaftem Verhalten
  • traumapädagogische Interventionen
  • Gespräch mit dem Kind
  • Psychohygiene im Kollegium

Modul VI - Kinderschutz im Schulprogramm

  • Struktur und Inhalt
  • Hinweise zur Umsetzung
  • Besonderheiten bei interner Kindeswohlgefährdung

Schutzkonzepte

 

Dozentenschulung

Zum Ausbau des SCHILF-Angebotes entwickelte der DKSB LV Sachsen e.V. eine Dozentenschulung und ein Dozentenhandbuch inklusive eines Startpaket mit allen notwendigen Methodenmaterialien. 2015 konnten die ersten Dozentinnen und Dozenten für das SCHILF-Angebot ausgebildet werden, die seitdem erfolgreich SCHILF Fortbildungen an Schulen durchführen. Die Voraussetzung für diese Schulung ist der erfolgreiche Abschluss der Dozentenschulung Kita.

Eine weitere Schulung wird bei entsprechender Nachfrage stattfinden. Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Interesse an dieser Schulung haben.

Der zeitliche Umfang dieser Schulung beträgt 5 Tage und hat folgende Schwerpunkte:

Tag 1 Einstieg
 

System Schule – Strukturen in Sachsen

Besonderheiten im Arbeitsfeld Grundschule und Förderschule im Primarbereich

  Aufbau und Überblick Schilf „Kinder in guten Händen“
  Teilnehmerorientierung Lehrer/-innen Primarbereich
  Strukturen zum Kinderschutz in der Schule
  Modul I Einführung
  Modul II Grundlagen zum Kinderschutz in der Schule
Tag 2 Modul III Handlungsleitfaden bei Anhaltspunkten
  Modul IV Elterngespräch
Tag 3

Vertiefung Wissen zum sexuellen Missbrauch

  Modul IV Elterngespräch
  Modul V Umgang mit dem betroffenen Kind
Tag 4 Modul V Umgang mit dem betroffenen Kind
  Vertiefung Wissen zur Häuslichen Gewalt
Tag 5 Organisation von Schilf-Veranstaltungen

 

Dozenten

Name Vorname Doz für E-Mail Bundesland Region
Winkler Kristin Kita und Schule Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen-Anhalt, Sachsen Nordsachsen
Wagler André Kita Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen Nordsachsen
Leidinger Martina Kita und Schule Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! alle alle
Langner-Ewers Beate Kita und Schule Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! alle alle
Schönfeld Kathrin Kita Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen  
Müller Gabriele Kita und Schule Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen  
Brunner Sabine Kita und Schule Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen  
Becker Natalie Kita und Schule Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! NRW  
Kunz Stefanie Kita und Schule Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen-Anhalt, Sachsen  
Rönsch Gudrun Kita Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen Lausitz
Schulze Tina Kita und Schule Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen-Anhalt, Sachsen  
Wehmer Andrea Kita Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Mecklenburg-Vorpommern  
Kreher Janine Kita Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sachsen Dresden

 

Kosten

für SCHILF (schulinterne Lehrerfortbildung)

pro pädagogischer Tag: 700,00€ (zzgl. Fahrtkosten)

max. Teilnehmerzahl: 20

Downloads

Schutzkonzepte an Schule - Beispiele Guter Praxis aus dem Modellprojekt

Abschlussbericht zur Evaluation Kinder in guten Händen in Schule

Expertise zum Praxishandbuch Kinder in guten Händen in Schule

Ihre Ansprechpartnerin:

Katja Sturm
Telefon 0351 / 42 42 006
Telefax 0351 / 42 42 066
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Merken

Mit freundlicher Unterstützung

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken