Online-Veranstaltung ´Zum Stand der Dinge: Kinderechte in Deutschland`

schnappschuss WKT 2020Am 20. November 2020, 10:00 – 11:30 Uhr findet anlässlich des Internationales Tag der Kinderrechte die Online-Veranstaltung ´Zum Stand der Dinge: Kinderechte in Deutschland` statt. Bundesgeschäftsführer Holger Hofmann, Deutsches Kinderhilfswerk e.V., ist Gesprächspartner. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen sowie dem Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e.V.

Zum Stand der Dinge: Kinderrechte in Deutschland

Ein Fachgespräch am Internationalen Tag der Kinderrechte mit

Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerk

20. November 2020, 10:00 Uhr – 11:30 Uhr

Reihe: GEGENÜBER.zeitfragen der Evangelischen Akademie Sachsen

Weiterführende Informationen können Sie auch der Anlage entnehmen.

Ihre Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung: HIER

Zum Inhalt

Der 20. November ist der Internationale Tag der Kinderrechte. An diesem Tag wurde 1989 die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet. Allerdings haben die zurückliegenden Monate der Corona-Pandemie sehr nachdrücklich auch für die Öffentlichkeit verdeutlicht, wie sehr junge Menschen von politischen Entscheidungen der Erwachsenen abhängig sind und wie wichtig gerade für diese Altersgruppe die Beachtung ihrer Lebenslagen und ihrer Meinungen sind. Wir stellen u.a. folgende Fragen:

  • Welche Optionen einer kind- und jugendorientierten Gesellschaft wie auch Politik hat Corona geschwächt/gestärkt?
  • Welche Schlussfolgerungen sind für die Jugendarbeit, ihre Angebote und ihre Wirkungsmöglichkeiten zu bedenken?
  • In welcher Form werden junge Menschen in unserer Gesellschaft wahrgenommen und „verzweckt“?
  • In welcher Form sind dringend die Möglichkeiten für eine digitale Bildung sicherzustellen?
  • Welche konkreten Auswirkungen auf soziale Bindungen wie auch Teilhabemöglichkeiten müssen wir derzeit beobachten/vermuten?

Zum Ablauf

Die Veranstaltung wird mit dem Onlinekonferenz-Tool Zoom realisiert.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über unsere Homepage HIER oder per E-Mail an (Ansprechpartnerin: Frau Sabine Laake, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0351. 81 243 - 15). Sie erhalten eine Anmeldebestätigung sowie in einem weiteren Schritt weitere Informationen für die Zugangsdaten der Onlineveranstaltung. Eine Teilnahme ist kostenlos.