Weltflüchtlingstag am 20.06.2020

schnappschuss integrationsbausteine video 3Derzeit sind laut UNHCR bis zu 80 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht, davon sind 25,9 Millionen Flüchtlinge und 3,5, Millionen Asylsuchende. Die Hälfte der Menschen sind Kinder und Jugendliche. Hinter den Zahlen und Fakten stehen viele Millionen einzelne Menschen und ihre Geschichten; Geschichten von Gewalt und Verlust, aber auch von Mut und Hoffnung. Ihre Stimmen sollen am Weltflüchtlingstag ganz besonders im Mittelpunkt stehen.

 

Als Kinderschutzbund in Sachsen nehmen wir den Weltflüchtlingstag zum Anlass, auch gerade heute ein Zeichen für Solidarität und Teilhabe sowie Chancengerechtigkeit zu setzen und fordern, dass Menschen unabhängig von ihrer Kultur, ihrer Herkunft, ihrer Religion und ihres Geschlechts die für sie notwendige Unterstützung erhalten und nicht benachteiligt und ausgegrenzt werden Die aktuellen Verschärfungen im Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos sind nur ein Beispiel von vielen, die zeigen, dass die Covid-19-Pandemie die Situation von Geflüchteten und hier besonders der Kinder, aufs Härteste verschärft hat.  

 

Was bietet nun der DKSB LV Sachsen e.V. konkret zur Unterstützung von geflüchteten und asylsuchenden Familien an?


Kinder und Jugendliche kommen häufig alleine nach Deutschland und benötigen hier einen sicheren Ort und Unterstützung durch die Jugendhilfeeinrichtungen oder in Pflegefamilien. Neben der praktischen Hilfe durch Beratung, in Kitas und Kinder- und Jugendtreffs unserer Orts-, Kreis- und Regionalverbände bieten wir auch ein Elternangebot für Familien mit Fluchterfahrung an. Denn für die Familien stellen sich viele Fragen: „Wo ist die nächste Kita oder Schule? Wo kann ich mein Kind anmelden? Kann ich zum Elternabend gehen, auch wenn ich die Sprache nicht verstehe? Wie gehe ich damit um, wenn ich selbst durch Flucht und schlimme Erfahrungen Hilfe benötige, aber für mein Kind sorgen möchte?“

 

Diese und andere Fragen können Eltern nach Flucht und Migration im Elternkurs des DKSB e.V. mit dem Titel „Integrationsbausteine“ stellen. Sie bekommen Informationen an die Hand, wie das Bildungssystem in Deutschland funktioniert, es wird über Werte in der Erziehung, Kinderrechte und den Umgang mit Gefühlen, in Konflikten und den Familienalltag gesprochen. Wichtig ist auch, dass sich die Eltern untereinander austauschen können.

 

Warum Fachkräfte an einer solchen Kursleiter-Ausbildung für die Elternkurse teilnehmen, und welche Erfahrungen sie dort gemacht haben, davon berichtet in unserem dritten Video Herr Jamil Jawabra von Fairbund e.V. in Leipzig. Dieses finden Sie auf unserer Seite zu den Integrationsbausteinen ganz unten oder direkt auf unserem Youtube-Kanal.

 

Wenn Sie pädagogische Fachkraft sind und Interesse haben, können Sie sich ebenfalls als Kursleitung ausbilden lassen. Die nächste Veranstaltung findet - nach jetziger Planung -  vom 21.-23.09.2020 in Dresden statt. Den Flyer, alle Informationen und den direkten Link zur Anmeldung gibt es ebenfalls auf unserer Seite zu den Integrationsbausteinen.