Förderung von Lebenskompetenz mit FREUNDE

 

 

FREUNDE -

 

Ein Präventionsangebot für Kindertageseinrichtungen zur Förderung von Lebenskompetenz

 

FREUNDE - Zielsetzung:

Die ersten Lebensjahre eines Kindes sind für die Herausbildung sozialer und emotionaler Kompetenzen sowie Verhaltensweisen prägend. Den Kindertageseinrichtungen kommt dabei im Zusammenwirken mit den Familien eine große Bedeutung und Verantwortung zu.

Sie als pädagogisches Fachpersonal nehmen durch Ihren engen Kontakt zu den Kindern eine wesentliche Schlüsselrolle ein und unterstützen die Kinder beim Entdecken und Erwerben von vielfältigen Fähigkeiten. Eine frühzeitige und altersgerechte Prävention kann den Entwicklungsprozess von Kindern positiv beeinflussen und gesundheitsbewusstes Verhalten fördern.Kinder sollen darin unterstützt werden, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Problemlösefähigkeit und Einfühlungsvermögen zu entwickeln, positiv zu denken, Stress zu bewältigen und Gefühle zu regulieren. FREUNDE trägt somit dazu bei, dass Kinder Kompetenzen zur konstruktiven Lebens- und Konfliktbewältigung und damit Schutzfaktoren gegen Sucht und Gewalt aufbauen können.

FREUNDE ist ein Präventionsangebot für sächsische Kindertageseinrichtungen zur Förderung von Lebenskompetenz. Das in Bayern entwickelte Projekt wurde in Sachsen 2007 durch das sächsische Gesundheitsziel „Gesund aufwachsen“ und dem dort integrierten Handlungsfeld „Förderung von Lebenskompetenz“ initiiert.

Und der Deutsche Kinderschutzbund LV Sachsen e.V. setzt sich als Kooperationspartner für die Verbreitung des Programms ein. Denn mit FREUNDE können Kindertageseinrichtungen zur frühen Förderung der Lebenskompetenzen von Kindern aktiv beitragen. 


FREUNDE - Basisseminar:

Im Rahmen einer zweitätigen Fortbildung werden neben der Vermittlung von Grundlagen zur Lebenskompetenzförderung, zur präventiven Gesundheitsförderung sowie zur Kommunikation und Interaktion, konkrete pädagogische Vorhaben praxisnah gestaltet, so dass das FREUNDE Angebot ohne großen Aufwand oder hoher Kosten unmittelbar nach der Fortbildung in der Einrichtung umgesetzt werden kann. Um den Praxisaustausch zu fördern und Inhalte zu vertiefen gibt es das Angebot der Teilnahme an ein bis zwei nachfolgenden Zirkeltreffen.

Basisseminar:

Das zweitägige Basisseminar richtet sich an Erzieher und Erzieherinnen in Kindertageseinrichtungen, die interessiert sind das Projekt FREUNDE in ihrer Einrichtung umzusetzen.

 

Einrichtungen, die Interesse an der Durchführung eines Basisseminars haben, melden sich bitte direkt unter lueken@kinderschutzbund-sachsen.de . Es stehen für 2014 bereits zwei Termine fest: Mittwoch, 12.11.2014 und Freitag, 28.11.2014.

 


FREUNDE - praktische Umsetzung in den Einrichtungen:

Die pädagogischen Vorhaben von FREUNDE sind so gestaltet, dass sie das pädagogische Personal in den Kindertageseinrichtungen ohne großen Aufwand oder hohe Kosten in ihrer alltäglichen Arbeit umsetzen kann. Die Vorhaben sind so gewählt, dass sie sich gut mit den aktuellen Bildungsund Erziehungsplänen vereinbaren lassen und keine zusätzliche Belastung darstellen. Sie orientieren sich dabei an den gültigen Standards der Primärprävention. Bei der Planung und Durchführung der pädagogischen Vorhaben erhält die Tageseinrichtung Unterstützung durch die regionale
FREUNDE Präventions-Fachkräfte.

 

Mit viel Gefühl

Emotionale Kompetenz ist eine wichtige Vorraussetzung für die gesunde Entwicklung der Kinder. „Mit viel Gefühl“ hilft Kindern, ihre eigenen Gefühle und die anderer bewusst wahrzunehmen und mit ihnen umgehen zu können. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erarbeiten während des Seminars eine Projekteinheit zum Thema Gefühle, die sie sofort praktisch umsetzen können. Ziel dieses Vorhabens ist die kontinuierliche, situationsorientierte Arbeit mit dem Thema über das ganze Jahr.

 

Kinder reden mit

Kinder haben ein Recht auf Beteiligung. Mit diesem Vorhaben werden Beteiligungsformen, wie z.B. Kinderkonferenzen fest in den Kindertageseinrichtungen etabliert. Kinder werden so in ihrem Selbstvertrauen gestärkt, ihre Kommunikationsfähigkeit und ihre Sozialkompetenz gefördert.

 

Selber-mach-Tag

Einmal wöchentlich über einen Zeitraum von mindestens vier Monaten bleibt vorgefertigtes Spielmaterial in den Schränken und Regalen.Die Kinder entwickeln eigene Ideen für die Gestaltung des Tages. Die Betonung liegt auf dem Aspekt des „Selbermachens“. Die Kinder erweitern so spielerisch ihre Entscheidungs- und Handlungskompetenzen.
 
 

Inseln der Ruhe

Dieses Vorhaben unterstützt die Einrichtungen dabei, Ruhe-Rituale und Entspannungsübungen fest in ihrem Alltag zu integrieren. „Inseln der Ruhe“ hilft Kindern, mit Stress besser umzugehen, ihre eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und das Gesundheitsbewusstsein zu fördern.

 

Ein Platz zum Streiten

Konflikte werden häufig als Störung empfunden, sie werden unter den Teppich gekehrt. „Ein Platz zum Streiten“ schafft Raum für Konflikte. Schritt für Schritt führen die Erzieherinnen Kinder durch die einzelnen Phasen der Konfliktlösung, bis die Streitparteien selbst ihre Lösung gefunden haben. So lernen Kinder zunehmend ihre Konflikte selbst zu lösen.

 

Bei der Planung und Durchführung der pädagogischen Vorhaben erhält die Einrichtung Unterstützung der regionalen FREUNDE-Präventions-Fachkräfte.  Die Vorhaben sind so gewählt, dass sie sich gut mit den aktuellen Bildungs- und Erziehungsplänen vereinbaren lassen und die Umsetzung des sächsischen Bildungsplanes fördern.


Ansprechpartnerin beim DKSB LV Sachsen e.V.:

Angela Lüken, Tel.: 0351 / 42 42 008

 

in Kooperation mit:

Die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. koordiniert FREUNDE sachsenweit. Informationen unter: www.slfg.de 

FREUNDE wird über das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz gefördert. Weitere Informationen zu dem Projekt und der bundesweiten Koordinierung  finden Sie unter: www.stiftung-freunde.de.

 

Sie können unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.  

dksb logo 200

Sterntaler 2016 Button

logoinitiativetransparenz